Start
Vergangen
Buch


Freddy
Fluegel
Zuflucht


Host
Design
ich lasse mich innerlich zerfetzen. und ich weiß nicht mal wofür. mir geht es nicht gut, und doch wahre ich nach außen mein gesicht.

es muss sich etwas ändern. ich laufe gefahr die gleichen fehler wie damals zu machen. ich brauche abstand und nähe zu gleich. ich brauche ruhe und stress. die ablenkung tut gut und schmerzt. ich bin ratlos...bewegungsunfähig. und es hat mir niemand beigebracht zu stehen, wenn einem der boden unter den füßen entrissen wurde. von ihm... und das ist das tragische. mein halt ist nun meine zerstörung geworden. ich habe angst...

Es ist leichter zu lächeln, als zu erklären warum man weint.
9.5.10 00:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de